FUSSBALL-WM-total
»
Home DFB-Team Endrunde Teams Gastgeber Quali Historie Fanshop Wetten Gewinnspiel

WM-Endrunde 23. 06. 2006
Aus der Traum vom Achtelfinale

Es hat nicht gereicht. Saudi-Arabien ist in der Vorrundengruppe H an Spanien und der Ukraine gescheitert. Einmal mehr also heißt es, vorzeitig die Koffer zu packen. Zum Spiel



WM-Endrunde 20. 06. 2006
Rehabilitation geglückt

Das erste WM-Spiel in der Geschichte des ukrainischen Fußballs hatte für einige Ernüchterung gesorgt. Nach der 0:4-Klatsche gegen Spanien galt es, das Aufkommen eines Traumas zu verhindern. Dies gelang der Mannschaft von Trainer Oleg Blochin eindrucksvoll. Gleichfalls mit 4:0 wurde Saudi-Arabien abgefertigt. Zum Artikel


WM-Endrunde 15. 06. 2006
Punkteteilung in München

Eine Punkteteilung, die keinem etwas bringt, gab es am frühen Abend in München. 2:2 trennten sich Tunesien und Saudi-Arabien. Für das Erreichen des Achtelfinales ist das beinahe zu wenig. Zum Spiel


Saudi-Arabien 20. 05. 2006
Die Oldies sollen es noch einmal richten

Die Alten sind offenbar noch immer unverzichtbar. Torhüter Mohammed Al Deayea (180 Länderspiele) und Offensivmann Sami Al Jaber (149 Länderspiele) gehören erneut zum Aufgebot Saudi-Arabiens. Beide stehen vor ihrer vierten WM-Teilnahme. Insbesondere Al Deayea hat noch keine einzige Minute in den zehn WM-Spielen der Geschichte seines Landes verpasst. Zum Kader


Saudi-Arabien 29. 03. 2006
Polen siegt in Saudi-Arabien

Im Duell zweier WM-Teilnehmer besiegte Polen die Auswahl Saudi-Arabiens in Riyadh mit 2:1. Beide Tore für Deutschlands Gruppengegner erzielte Łukasz Sosin. Den zwischenzeitlichen Ausgleich hatte Redha Tukar markiert. Zur WM-Geschichte


Saudi-Arabien 03. 01. 2006
Seit 1994 immer dabei

Seit dem WM-Debüt 1994 mausert sich Saudi-Arabien scheinbar zu einer festen Größe bei WM-Endrunden. Zum vierten Mal in Folge werden die "Saudis" nun schon ihre Visitenkarte auf der großen Fußball-Bühne abgeben. Zur WM-Geschichte


Saudi-Arabien 21. 12. 2005
Neuer Nationaltrainer in Saudi-Arabien

In Saudi-Arabien haben die Scheichs mal wieder die Geduld verloren. Ein halbes Jahr vor der WM in Deutschland wechselte man den Nationaltrainer aus. Das Vertrauen in den bisherigen Coach Gabriel Humberto Calderón war nach zuletzt unbefriedigenden Ergebnissen verloren gegangen. Zum Artikel


WM-Qualifikation 08. 06. 2005
Auch Saudi-Arabien in Deutschland dabei

Als vierte Mannschaft konnte sich Saudi-Arabien für die WM 2006 in Deutschland qualifizieren. Mit einem 3:0-Sieg in Riyadh gegen Usbekistan lösten die "Saudis" vorzeitig das WM-Ticket. WM-Qualifikation


Externer Link


Saudi-Arabien

KSA










Optimiert
für Internet Explorer

        Impressum    Haftungsausschluss    Kontakt    Werbung
 
© 2003-2006 FUSSBALL-WM-total